Projekttrailer

RUND UM

RUND UM macht Ferien!

Bestellungen, welche im Zeitraum zwischen dem 25. Juli bis 11. August 2024 eingehen, werden erst ab dem 12. August 2024 wieder versandt. Danke für eure Geduld.
Abstract

Im Zusammenhang mit unserer Gesundheit begegnen wir häufig Themen, über die wir nur schwer sprechen können, weil sie tabuisiert werden und uns unangenehm sind. Bilder oder Texte, die mehr verunsichern als erklären, sind dabei wenig hilfreich. Dabei würde die visuelle Darstellung von Wissen in Gesprächen und bei der Entscheidungsfindung eine wichtige Rolle spielen.

RUND UM ist eine Serie von Kartensets, die sensible Gesundheitsthemen lustvoll und kompetent vermittelt. Die ersten vier Sets widmen sich der letzten Lebensphase, handeln von der Patientenverfügung bis zum eintretenden Tod. Sie liefern Informationen und zeigen konkrete Handlungsoptionen auf. In einem handlichen Kartenformat werden illustrierte Fragen häppchenweise direkt und verständlich erklärt.

RUND UM bietet eine spielerische Alternative zu seitenlangen Dokumenten oder informationsüberladenen Fachgesprächen. Jedes Set greift häufig gestellte Fragen auf und fördert durch griffige Illustrationen eine offene, einfühlsame Kommunikation.

Kompakte Wissensvermittlung im Postkartenformat

Set Sterbeethik

Ein Anregungstool zur Auseinandersetzung mit individuellen Sterbevorstellungen

Set Patientenverfügung

Ein Hilfsmittel zur Erstellung einer Patientenverfügung

Set Sterbeprozesse

Ein Aufklärungstool rund um den Tod für Angehörige, welche Sterbende zu Hause betreuen

Assistierter Suizid

Ein Aufklärungstool, das erklärt, wie assistiertes Sterben tatsächlich abläuft

Empfehlung

Was andere Leute über RUND UM denken

«Rund ums Sterben wird so vieles nicht an- und aus- gesprochen – weil wir den Einstieg nicht finden. Die Kartensets eignen sich perfekt als Schlüssel zum Thema.»

Dr. med. Roland Kunz

Facharzt für Palliative Care und Geriatrie, Age Medical, Zürich

Lass uns reden!

Du hast ein Anliegen?

Willst du noch mehr wissen, hast ein Anliegen oder Input für neue Fragekarten?